zm header zahnbeh paradont
Parodontitis Therapie

Parodontitis Therapie

Die Parodontitis - der Zahnkiller bei Erwachsenen

Wenn das Zahnfleisch blutet, ist das für viele Menschen häufig nicht besonders besorgniserregend. Dabei hat sich bereits eine entzündliche Vorstufe zu einer manifesten Zahnfleischerkrankung gebildet. Die vom Zahnarzt gestellte Diagnose einer Parodontitis, bewiesen durch Sondierung der erhöhten Zahnfleichtaschentiefe und der Auswertung von Röntgenbildern, bestätigt eine oftmals unterschätzte chronische Erkrankung.

Hierbei lösen im Zahnbelag enthaltene Bakterien die tragenden Gewebe des Gebisses einschließlich des Knochens auf, was eine frühzeitige Lockerung und den Verlust der eigenen Zähne hervorruft. 70 % des Zahnverlustes im Erwachsenenalter sind auf diese entzündliche Erkrankung zurückzuführen. 

Der beste Schutz vor einer Parodontitis ist eine optimale Mundhygiene daheim und eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung durch geschultes Fachpersonal in der Zahnarztpraxis. Kontinuierliche Kontrollen Ihres Zahnhalteapparates ermöglichen uns eine frühzeitige Erkennung und Behandlung der Erkrankung mit dem Ziel der Zahnerhaltung.

Mit Hilfe modernster laborunterstützer Diagnostik erkennen wir exakt die Bakterien, welche für Ihre Erkrankung verantwortlich sind. Entsprechend stimmen wir eine zusätzliche medikamentöse Therapie individuell auf Ihren Fall ab. 

Mittels der antimikrobiellen Photodynamischen Therapie (aPDT) ist es uns möglich, Ihre Behandlung mit einem schonendem Farblaser auf höchstem Niveau zu unterstützen.

Der Erhalt Ihrer eigenen Zähne liegt uns sehr am Herzen, profitieren Sie darum von unserer langjährigen Erfahrung und permanenten Weiterbildungen. (Dr. Michael Maierholzner, Msc: akademische Graduierung zum "master of science" in Parodontologie)